Die neue Dauerausstellung der Sankt-Lukas-Stiftung

Sankt-Lukas-Stiftung im Haus Bartholomäus
Erlenweg 7 · 86825 Bad Wörishofen
Ab 11.12.2022 immer Dienstag bis Sonntag von 15 bis 17 Uhr geöffnet

Eintritt: 5,00 Euro, Kinder frei.
Geschlossen bleibt das Haus am 24., 25. und am 31. Dezember. Gruppen können einen Besichtigungstermin unter der
Telefonnummer 08247 / 96180 vereinbaren.

Es ist wohl eine einmalige Dichte an Kunstobjekten und Gegenständen der Volkskunst, der Volkskunde und der kirchlichen Liturgie, die in Bad Wörishofen ab Dezember 2022 gezeigt wird.
Im neu errichteten „Haus der Kunst und der Krippen“, dem früheren Hotel „Bartholomäus“, wird ein breiter Querschnitt einer der größten Privatsammlungen religiöser Kunst in Deutschland gezeigt.
Ausgestellt sind Exponate vom bedeutenden Kunstwerk musealen Charakters bis hin zum einfachen Zeugnis der Volksfrömmigkeit.
Im Mittelpunkt steht dabei die Krippe, jene künstlerische Darstellung, die zu unterschiedlichen Zeiten Künstler zum bildlichen Ausdruck herausforderte.
Das Besondere an dem neuen Kunsthaus ist die Präsentation der Objekte. Diese werden nie isoliert als Zeugnisse der Kunstgeschichte oder der Volkskunde betrachtet, sondern immer als Gegenstände der Verkündigung und des Glaubens der Menschen vergangener Jahrhunderte den Betrachtern der Gegenwart anschaulich und lebendig präsentiert.
Der Kunstsammler, Initiator der Sankt-Lukas-Stiftung, Mäzen und Ausstellungsmacher Bartholomäus Ernst hat Zeit seines Lebens Krippen und religiöse Kunst gesammelt. Jetzt übergibt er seine umfangreiche Sammlung der Öffentlichkeit und macht die Kunst den Menschen zugänglich.